it de fr en es

2016 07 11

Geschichte

castrol

Seit 1968 ist Carpemar als Vertriebspartner ein Zulieferer der Energie-Industrie

2006

  • Die 3. Generation kommt ins Unternehmen und entscheidet, eine neue Produktlinie mit selbst enwickelten und hergestellten Artikeln zu starten:
    Frostschutz- und Wärmeträgerflüssigkeiten. Im selben Jahr beginnt auch schon deren Vertrieb.

2009

  • Der Frostschutz Blue Sun auf Basis von Propylenglykol erhält die urkundliche Normen-Anerkennung durch das INTA (Spanisches Verteidigungsministerium), und ist damit der erste Gefrierschutz dieser Art der dort die Anerkennung erhält.
  • Das Spanische IDAE (Institut für Energiediversifizierung und -einsparung, Spanisches Industrieministerium), veröffentlicht Carpemar zum ersten Mal in dessen Liste von Zulieferern in der Solarenergie.

2011

  • Alstom Wind Energy erklärt zwei unserer Produkte für deren Einsatz an Land und Off-Shore für tauglich: Luzar Organico (auf Basis von Monoethylenglykol) und Blue Sun (auf Basis von Propylenglycol).
2012
  • Der erste internationale Verkauf wird erzielt, und bedeutet somit den Beginn einer erfolgreichen Entwicklung neuer Märkte.
  • Abkommen zur Zusammenarbeit mit der Universität von Zaragozawerden zur Entwicklung und Verbesserung neuer und bestehender Produkte unterzeichnet.

 

2015

  • Carpemar beschließt, die Aktivitäten für die internationale Marktentwicklung zu verstärken.
  • Das ICEX, eine Agentur des Spanischen Wirtschaftsministeriums zur Unterstützung von Unternehmen in deren Internationalen Geschäften, entscheidet, Carpemar in deren Förderprogramm ICEX NEXT aufzunehmen.
  • Propylene Glycol Coolant erhält die NSF-HT1-Zulassung für den Einsatz mit gelegentlichem Nahrungsmittelkontakt. Z. Zt. ist Carpemar der einzige Spanische Anbieter mit dieser Zulassung für Forstschutzmittel.
  • Heutzutage werden 17 selbst entwickelte Produkte in 6 verschiedenen Sektoren beliefert.